Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘Ian Rankin

Insekten in der Krimiblog-Konferenz
Artikel

Flügelschlag: Die Krimiblog-Konferenz am Samstag, den 15. Juni 2013

Hinterlasse eine Antwort

Was diese Woche wichtig war: Hier ist sie wieder, Ihre samstägliche Rückschau auf das kriminalliterarische Wochenengeschehen. Wir schalten in der Krimiblog-Konferenz durch die angeschlossenen Blogs und Plattformen und beginnen, wie immer, bei den Krimi-Depeschen. Worüber habt Ihr diese Woche getickert?

»Bestimmend bei den Krimi-Depeschen war in dieser Woche der Tod des schottischen Autors Iain Banks, der uns am vergangenen Sonntag im Alter von nur 59 Jahren verlassen hat. Wir haben eine Zusammenstellung der wichtigsten Nachrufe veröffentlicht und mit Ian Rankin das Glas auf Iain Banks erhoben. Slainte! Und damit weiter zu unseren Facebook-Freunden.«

»Einen guten Tag wünschen wir bei Facebook. Wir hatten in dieser Woche wieder interessante Fundstücke aus den deutschen Krimiblogs, die wir ja jeden Freitag veröffentlichen. Darunter zum Beispiel ein Interview mit James Sallis, dass im feinen Blog zeilenkino.de erschienen ist. Zudem haben wir uns erfreut an einem Essay von Joyce Carol Oates über den englischen Schrifsteller Derek Raymond. Erschienen ist dieser Text bei New York Review of Books und wenn Sie in dieser Woche sonst nichts lesen, diesen Beitrag sollten Sie lesen. Und damit weiter zu unseren Freunden bei Google+ «

»Willkommen in der Wirklichkeit, so könnte das Motto in dieser Woche hier bei Google+ lauten. So möchten wir für die Krimiblog-Konferenz unbedingt einen Beitrag über die Autorin Louise Doughty empfehlen, der einmal mehr zeigt, wie weit Frauen von der Gleichberechtigung entfernt sind. Und wir gratulieren den Nominierten für den Leo-Perutz-Krimipreis 2013. Ein Hoch auf den Krimi – und damit weiter zu Twitter. «

»Geschichtenerzähler bei Twitter in 140 Zeichen. Unsere Tweets der Woche – bitteschön:

Nichts für Sie dabei? Dann melden Sie sich bei Twitter an und schreiben Sie IHRE Geschichte(n) in 140 Zeichen. Und folgen Sie dem Krimiblogger. Damit geben wir ab an die Tage des Lesens.«

»Psst, hier bei Tage des Lesens wird das getan, was wir am liebsten tun: lesen. Daher hier ein Blick auf unsere Sommerlektüren:

Sommerlektüren in der Krimiblog-Konferenz

Deshalb bitte jetzt weiterblättern…. «

Vielen Dank an alle. Damit sind wir am Ende unserer kleinen Rundreise durch die kriminalliterarische Welt. In der kommenden Woche wird die Krimiblog-Konferenz voraussichtlich entfallen, wir sind, wenn nichts dazwischen kommt, am 29. Juni 2013 wieder für Sie da. Bleiben Sie uns gewogen und verraten Sie uns doch Ihre Sommerlektüren. Und ihre Lieblingsleseplätze. Wir freuen uns!

Artikel

Süße Geschichten | Die Krimiblog-Konferenz am Samstag, den 16. März 2013

Hinterlasse eine Antwort

Ein neuer Papst regiert im Vatikan. In der Welt des literarischen Verbrechens gibt es natürlich nur einen erfürchtigen Diener des Krimigottes – und der bereitet für Sie wieder die samstägliche Krimiblog-Konferenz vor.

(wischt)

Hier also die neuesten Neuigkeiten der zu Ende gehenden Woche aus den Krimiblogs und Medien und wir übergeben gleich an die Krimi-Depeschen. Bitte melden…

»… sagte der Papst (räuspert sich). Ach, sind wir schon drauf? Ja, also vom Papst kommen wir zur Königin, genauer gesagt zur „Ice Queen of crime fiction“. Wir haben in dieser Woche bei den Krimi-Depeschen über Ruth Rendell alias Barbara Vine berichten dürfen. Neues Buch, neues Portraits – we love Barbara! And Ruth, too!

Unterdessen erregte ein weiterer britischer Autor unsere Aufmerksamkeit, nämlich der gute Andrew Taylor. Dessen historischer Roman The Scent of Death liegt nun auf unserem Nachttisch. Darum müssen wir jetzt dort hin und geben ab an die Kollegen bei Facebook.«

»Für uns hier bei Facebook war die frisch erschienenen Übersetzung von Ian Rankins Roman Standing in Another Man’s Grave, die im Deutschen schlicht Mädchengrab heißt, sehr wichtig. Und wir danken besonders der Frau N. für den Hinweis auf dieses schöne Video, das uns einen wunderbaren Kontext zu dem neuen Rankin-Buch liefert. Wir lauschen andächtig und geben ab an die Kollegen bei Google+.«

»Das Thema hier bei Google+ war in dieser Woche natürlich der Blogbeitrag von Dieter Paul Rudolph zur französischen Krimireihe „Le Poulpe“. So wird gute Krimikultur gepflegt – und wir unterstützen das gerne. Und damit weiter zu den Twitter-Kollegen.«

»Wie immer lassen wir bei Twitter die Tweets sprechen:

Das festigt unseren Glauben an eine lebendige Krimiliteratur und deshalb geht es jetzt weiter zum Tumblog Tage des Lesens.«

Als Tumblog für das Intime und Private haben wir diese Woche den Schreibtisch von Denise Mina im Angebot. Und einen ziemlich angstbesetzten Blogbeitrag. Und damit zurück ins Hauptblog.«

Yo, da sind wir wieder und verabschieden uns in ein aufregendes Wochenende mit einem aufregenden Ausblick auf die kommende Woche. Nicht nur, weil wir da den Frühling erwarten, sondern weil es – wenn alles glatt läuft – in der kommenden Krimiblog-Konferenz einen neuen Teilnehmer geben wird. Unser Internet soll schöner werden, weshalb der Krimiblogger sich um ein neues Medium bemüht. In diesem Sinne: Lesen Sie wohl!