Nichts für Angsthasen: Der Rückblick auf die kriminalliterarischen Ereignisse der vergangenen Woche. Willkommen bei der Krimiblog-Konferenz, bei der einmal mehr durch die angeschlossenen Blogs geschaltet wird. Halten wir uns nicht mit langen Vorreden auf: Krimi-Depeschen, bitte kommen!

»Ohne Zweifel: In dieser Woche brach hier bei den Krimi-Depeschen die Hölle los. Und zwar in Form von Dan Browns neuem Roman Inferno. Viele wussten viel über Spannung, Dante und der Schnappatmung der Verlagsbranche zu berichten. Die Chronistenpflicht hat der Krimi-Depeschen-Dienststellenleiter erfüllt, wichtiger erschien mir allerdings ein Text von Stefan Mesch, zu dem es eine kurze Erwiderung von mir gab. Und damit weiter an die Facebook-Fans.«

»Hier ist Facebook und wir haben, neben all dem Getöse um Dan Brown auch interessante Neuigkeiten aus dem Krimibetrieb zu vermelden gehabt. John le Carré etwa hat eines seiner seltenen Interiews gegeben. Marten Hahn erfreut sich an kluger Kriminalliteratur aus der Feder von Robert Hültner. Und der Thomas Klingenmaier hat sich Gedanken zur Ehrlichkeit des Menschen gemacht. Wir grübeln weiter und geben deshalb ab an die Kollegen bei Google+ «

»Wir bei Google+ haben einmal wieder etwas Hausputz gemacht und uns dabei mit unabhängigen, englischsprachigen Krimi-Verlagen beschäftigt, die auf der Suche nach dem neuen Kassenknaller sind. Zudem haben wir mit Freude einen Beitrag von und mit Leonardo Padura gelesen. Freudige Meldungen auch bei Euch, liebe Twitterer?«

»Unser Leitspruch hier bei Twitter – Sie kennen das ja bereits – lautet: Let the tweet tell the story. Bitte:

Wir zwitschern weiter und rufen das Tumblelog Tage des Lesens.«

»Es wird gelesen! Das ist die gute Meldung, auch für uns hier bei den Tagen des Lesens. Zum Beispiel ein Beitrag von Reed Farrel Coleman zu seinem neusten Buch mit seinem Moe Prager.
Und wir vergnügen uns mit ein wenig Bookporn:

Bookporn für die Krimiblog-Konferenz

Und damit geben wir ab an die Mutter fast aller Krimiblogs. «

Danke, danke, danke! Das war sie auch schon wieder, die kleine und feine Krimiblog-Konferenz am Samstag. In der kommenden Woche wird es vorraussichtlich keine Konferenz geben, da der Krimi-Depeschen-Dienststellenleiter seinen Büchern einen Ausflug gönnt. Haben Sie jetzt schöne Pfingsten, mit wilden Lektüren und guten Zeiten. Bis bald.

Teile & herrsche!
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Pinterest Reddit

Über Karl Ludger Menke

human since 1966 | librarian since 1992 | dj since 1994 | online editor since 1999 | blogger since 2005 | t.b.c.