Artikelformat

Krimitipp | Pete Dexter: God’s Pocket

Hinterlasse eine Antwort

Ungelesen, angelesen, quergelesen – Der Krimitipp des Tages | Pete Dexter: God’s Pocket

Pete Dexter: God’s Pocket
Aus dem Englischen von Jürgen Bürger und Kathrin Bielfeldt. – München : Liebeskind, 2010
ISBN 978-3-935890-70-0 – 22 €

Pete Dexter überzeugt mich immer wieder durch seine bildstarke und nüchterne Sprache. “God’s Pocket“ ist ein älterer Roman, der im Original schon 1983 erschienen ist. Sein deutscher Verlag feiert das Buch als “frühes Meisterwerk“ , das die Geschichte vom Mord an Leon Hubbard erzählt. Hubbard war ein Ekel und eigentlich sind alle froh über seinen Tod. Und doch gibt es zwei Menschen, die mehr über den Tod von Hubbard wissen möchten: Seine Mutter und ein versoffener Reporter. Ein tiefschwarzer Roman, mit einem tiefschwarzen Einstieg:

Leon Hubbard starb am ersten Montag im Mai zehn Minuten nach Beginn der Mittagspause auf der Baustelle der neuen einstöckigen Unfallstation des Holy Redeemer Hospitals in South Philadelphia. Auf die eine oder andere Art hätte er ohnehin seinen Job verloren.

Veröffentlicht von

human since 1966 | librarian since 1992 | dj since 1994 | online editor since 1999 | blogger since 2005 | t.b.c.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.