Strg-Alt-Entf

Die Kartons sind gepackt. Das Krimiblog wird auf den Dachboden gestellt.
Nach gut fünf Jahren war das Krimiblog inhaltlich und technisch überholt. Mit dem Erscheinen der WordPress-Version Thelonious habe ich alle Inhalte, die schon angestaubt waren, in Kartons gepackt und auf den Dachboden verfrachtet. Die Datenbanken, die so ein kleines Blog zum Leben braucht, wurden einer Grundreinigung unterzogen, schließlich habe ich hier und da ein wenig neues Material aus dem Heimwerkermarkt erstanden und nun das Krimiblog neu bezogen.

Was in dieses renovierte Blog nun kommt, weiß ich selbst nicht genau. Bücher zu lesen gibt es jedenfalls reichlich. Zugleich ist dies aber auch immer ein Vabanquespiel. Deshalb diese Rubrik, in der angelesen, ungelesen und quergelesen wird. Mit vollem Risiko gibt es dann einen Krimitipp des Tages. Oder steigen Sie bei den ganzen Neuerscheinungen noch durch? Weiterhin: Die Kulturhusche soll dafür sorgen, dass es auch noch andere Dinge hier im Blog gibt: andere Literatur, Musik, Theater, Kunst. Die Welt ist bunt. Weiter erhalten bleiben sollen die Briefe an Romanfiguren und die ein oder andere “Rezension” wird es vermutlich auch geben. Dazu vielleicht den ein oder anderen Kommentar zum Krimigeschehen rund um den Globus.

Lust? Ich würde mich jedenfalls freuen wenn Sie hier gelegentlich vorbeilesen. Oder mir auch schreiben.

Herzlichst,
Ludger Menke

Postscriptum: Ein paar alte Bekannte sind noch mitgezogen. Wer hingegen die volle Dröhnung Nostalgie braucht und sonst nichts zu lesen hat, unter archiv.krimiblog.de gibt es eine rudimentär gesicherte Version des alten Blogs. Betreten auf eigene Gefahr!

Teile & herrsche!
Email Facebook Twitter Plusone Tumblr Posterous Pinterest

Wer war es? Der Ludger Menke

human since 1966 | librarian since 1992 | dj since 1994 | online editor since 1999 | blogger since 2005 | t.b.c.

Alle Beiträge von Ludger Menke

3 Kommentare

  1. Ludger Menke

    Zur Information: Selbstverständlich freue ich mich über Kommentare. Bedingt durch die Neuinstallation muss jeder Kommentator mindestens einen genehmigten Kommentar abgegben haben. Bedeutet: Jeder ERSTE Kommentar wird zunächst moderiert. Weiterhin soll die Captcha-Überprüfung Spam fernhalten.
    Mit der Bitte um Verständnis,
    Ludger

  2. tkl

    Und weil ich’s nun im anderen Kommentar vergessen habe: Glückwunsch zum frischen Layout. Verbunden mit der Hoffnung, dass Sie dazu kommen, wieder mehr über Krimis zu schreiben.

    Schöne Grüße,

    tkl

Ich freue mich über Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


(erforderlich)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>